In digitalen Zeiten mit kühner Führung zum Erfolg

Aktualisiert: Jan 27




Für Erfolg in digitalen und besonders herausfordernden Zeiten bedarf es einer besonders wirksamen und kühnen Führung. Kühnheit beschreibt ein agiles, mutiges sowie ergebnisorientiertes Handeln. Sie stellt eine besondere Variante des klassischen Mutes dar und geht einher mit der Bereitschaft, etwas für die eigene Sache und eigenen Ansprüche zu wagen. Mutige und kühne Führer stehen allerdings nicht ausschließlich für Risikobereitschaft. Viel mehr fördern sie positive Veränderungen und nutzen ihre Chancen intelligent. Das führt sie regelmäßig zum Erfolg, insbesondere in sehr dynamischen Kontexten. Deshalb prägen kühne Anführer und Leader die Zukunft, denn Kühnheit bedeutet Führungskraft.



Warum lohnt sich kühne und wirksame Führung in digitalen Zeiten?

Es gibt verschiedene Gründe, aus denen Du eine kühne und besonders wirksame Führung in Deinem Unternehmen anstreben solltest. In den zunehmend digitalen und aktuell recht krisengeprägten Zeiten ist es entscheidend, sich an klaren Resultaten zu orientieren. Dies bindet den Blick auf Verbesserungen und Entwicklungen ein. Wir sind in fast allen Lebensbereichen global vernetzt sowie virtuell miteinander verbunden. Dadurch finden Veränderungen in sämtlichen Milieus schneller und intensiver statt.


Kühnheit und die damit verbundene Bereitschaft, resultat- und erfolgversprechende Wagnisse einzugehen, helfen, darauf zu reagieren. Gleichzeitig ermöglicht Kühnheit auch das proaktive Gestalten von Rahmenbedingungen. Das stärkt zugleich das Vertrauen der beteiligten Mitmenschen. Auf diese Weise festigst Du im Führungskontext die Beziehung zwischen Dir und Deinen Mitstreitern.



Ein kühner und wirksamer Führungsstil fördert Vertrauen

Dir ist Zustimmung und Anerkennung sicher, wenn Du in der Lage bist, als selbstbewusster Leader klare Entscheidungen zu treffen. Damit zeigst Du Unternehmergeist und Führungscharakter. Zugleich solltest Du selbst ebenso in der Lage sein, Deinen Mitstreitern ein verlässlicher Anführer zu sein, auf den Verlass ist. Damit schaffst Du auch die Voraussetzung für Innovation und Agilität in Deinem Team, nämlich eine stabile Atmosphäre sowie ein gutes Verhältnis zwischen den Einzelnen.


Die Bedeutung dieses Führungsstils erkannten bereits viele kühne Leader. Unter ihnen ist beispielsweise der leider kürzlich verstorbene Jack Welch (1935 bis 2020), die unter dem Namen „Neutronen Jack“ bekannte Managementikone. Der ehemalige CEO von General Electric (1981 bis 2001) gilt heute noch unter Führungskräften in der ganzen Welt als „Tough Guy“, der Bold Leadership vorgelebt hat. Als kühner Leader etablierte er klare Zielvorgaben und sorgte dafür, dass beispielsweise Boni an deren Erreichen gekoppelt waren. Einwände gegen seinen klaren und direkten Führungsstil beantwortete er gern mit dem Satz: „Den großen Hunden gehört die Straße.“


Auch bei den Ansprüchen an sich selbst und an seine Führungsmannschaft agierte er rigoros und förderte Kühnheit. Ein Beispiel sind seine „4E und 1 P“, wonach ein Leader sich durch fünf Eigenschaften auszeichnen sollte: Positive Energie (E), die Fähigkeit, andere damit zu elektrisieren (E), Entscheidungsfreude (E), Ergebnisorientierung (E) und Passion für die Sache (P). Jack Welch ist Musterbeispiel kühner Führung.

Mit seinem ganzen Tun und Wirken verdeutlichte er die Bedeutung des leistungs- und sinnorientierten Teamgedankens und behielt gleichzeitig seine eigene Rolle als vorbildhafter Anführer stets im Blick.


Ein weiteres Beispiel für kühne Führung ist Jack Dorsey, Gründer und CEO von Twitter und Square. Auch ihm war bereits früh klar, dass das Bestärken anderer sowie die gegenseitige Unterstützung wichtige Aspekte mutiger und besonders wirksamer Führung sind. Es geht auch darum, exzellente Strukturen zu schaffen, die Kühnheit und Wirksamkeit der Teams sowie der aktuellen und zukünftigen Leader fördern. Er sagte: „That means I need to build structures that aren’t dependent entirely on me. That means I need to recognize leaders who can succeed me.”



Kühne Führung setzt auf wirksame Veränderungen

Als kühner Leader folgst Du nicht ausschließlich den vorgeschriebenen Regeln oder Wegen, sondern setzt auf intelligente und agile Veränderung. Agilität bedeutet dabei: Wirkung aus der Bewegung. Es geht also um den dynamischen Wandel und den Bereitschaftsgrad für die Zukunft unter gleichzeitiger Wahrung der optimalen Wirkung.


Die Gesellschaft befindet sich in einem permanenten Wandel, und Dein Unternehmen muss auf verschiedene Umstände agil reagieren können. Wir sprechen hier von der „VUKA“-Welt, die volatiler, unsicherer sowie komplexer wird und darüber hinaus von Ambiguität geprägt ist, also von Mehrdeutigkeit Das Akronym „VUKA“ stammt ursprünglich aus dem militärischen Kontext (United States Army War College) und ist mittlerweile auch in der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft etabliert.


Agilität in einem VUKA-Umfeld bedeutet auch, nicht jedem Trend bedingungslos zu folgen. Hier spielen Agilität und kühne Führung zusammen und bedeuten vielmehr, keine Scheu zu haben, gegen den Strom zu schwimmen, wenn veränderte Rahmenbedingungen es erfordern. Kühne Führung verbindet Agilität mit der Anpassungsfähigkeit an neue Lagen und der klaren Ausrichtung an übergeordneten Zielbildern. Ein Beispiel ist Kasper Rørsted, der CEO des Sportartikelherstellers ADIDAS.


Der für seine unkonventionellen Entscheidungen bekannte Leader entdeckte bereits während der Corona-Pandemie die Nachteile der Arbeit im Home Office, während das Arbeiten von zu Hause aus weltweit noch als ultimative Lösung vieler Probleme gefeiert wurde. Er setzt zum einen auf Wirkung aus der Bewegung, also eine agile Entwicklung des Unternehmens und zum anderen auf die klare Ausrichtung an Prinzipien und Zielbildern, die auch mitprägen, wo er die Anpassung an neue Rahmenbedingungen zulässt und wo nicht.


Rørsted verkündete in dem Sinne: „Für mich ist Arbeit eine soziale Sache, bei uns ist sie Teamsport.“ Mit dieser Begründung plante der Konzern im Gegensatz zu anderen nicht, Angestellte nach der Krise weiter im Home Office arbeiten zu lassen, sondern die reale Begegnung wieder bewusst zu ermöglichen

Ein weiteres Beispiel ist Brad Smith, der CEO und Vorsitzende von Intuit.


Er erkannte ebenfalls die Notwendigkeit agil und anpassungsfähig auf die neue Lage zu reagieren. Als Hersteller von Softwareanwendungen muss der Konzern in der Lage sein, so schnell wie möglich auf Veränderungen zu antworten. Smith registrierte dies und leitet mit seinem kühnen Führungsstil das Unternehmen in dem Sinne äußerst erfolgreich. Dabei geht er nicht nur auf den Wandel in der digitalen Welt ein, sondern auch auf die Ansprüche seiner Mitarbeiter und Kunden. Die Möglichkeiten unserer modernen Zeit erschließen für ihn neue Aspekte in der Arbeit selbst: „I fall back on that to this day, realizing there’s a lot to learn, and also recognizing that success is creating the environment where people can be their best selves and continue to grow and develop. Auch ihm geht es wiederum um das wirksame Schaffen von Strukturen und Rahmenbedingungen, die Resultate, Verbesserung und Entwicklung von Menschen anregen.



Warum solltest Du den Fokus auf mutige und wirksame Führung legen?

Es gibt viele Gründe, weshalb Du als Leader Deinen Fokus auf einen kühnen Führungsstil legen solltest. Hier steht nicht mehr nur Effizienz im Vordergrund, sondern es zählt eine ganzheitliche Perspektive auf wirtschaftliche sowie soziale Wirksamkeit: Effektivität und der Blick darauf, die „richtigen Dinge richtig zu tun“ (vgl. Peter Drucker, Management-Vordenker, 1909 bis 2005). Beim Eingehen von Risiken und Chancen (!) sollte allerdings die intelligente Kalkulation niemals fehlen. Doch welche Säulen der kühnen Unternehmensführung gibt es?


Strategische Klarheit

Habe als kühner und wirksamer Leader stets Dein strategisches Konzept sowie die entsprechenden Zielbilder vor Augen. Darüber hinaus ist es unerlässlich, diese verständlich und transparent an Deine Mitstreiter weiterzugeben, damit auch sie den Weg kennen und akzeptieren. Deshalb ist Kommunikationsstärke ein besonders wichtiges Talent kühner Führungskräfte. Du musst Deine Vision in voller Klarheit vermitteln können, dann tragen Deine Mitarbeiter die Zukunftsvorstellungen mit.


Du motivierst jeden Einzelnen mit der Art und Weise, wie Du Zielbilder, Bilanzen sowie Fehler und Erfolgsgeschichten kommunizierst. Vor allem gemeinsam erlebter Erfolg ist von großer Bedeutung, während Du Makel nicht als vermeidbares Übel ansehen solltest, sondern als bewusste Lernchancen. Bei Amazon haben wir als Führungskräfte immer gesagt: „Failures are treasures.“; Fehler sind also Schätze, die Verbesserung und Wachstum ermöglichen. Vermittle Deinem Team also regelmäßig, dass Fehler und Risiken Chancen darstellen, um dazuzulernen und zu wachsen, solange man reflektiert und die Lehren daraus zieht.


Strategische Wirksamkeit

An erreichten Zielen und Schlüsselresultaten sowie an nachvollziehbaren Erfolgen kannst Du erkennen, ob Deine Strategie aufgeht und Du strategisch wirksam bist. Teile Deine Zufriedenheit mit Deinen Mitarbeitern, um ihre Motivation zu steigern oder um die Nachjustierung anzuregen. Außerdem schaffst Du auf diese Weise wiederum Transparenz. Als wagemutiger Leader führst Du durchaus auch neue Strategien ein, die mitunter unkonventionell wirken. Den Erfolg dieser Vorgehensweise solltest


Du dann stets klar aufzeigen, um Deine Arbeit zu bekräftigen. Die genannten Beispiele zeigen Dir, dass kühne Führungskräfte ganz bewusst und intelligent abgewogen dem Status Quo entgegensteuern, um Fortschritt möglich zu machen. Viele „gute“ Unternehmen behalten dagegen ihre Strategien bei, da sich diese in der Vergangenheit bewährt haben. „Gut“ ist der Feind von „exzellent“ („die richtigen Dinge richtig tun“), und die kühne und wirksame Führung macht hier den Unterschied (vgl. „From Good to Great“ von Jim Collins, 2005). Es liegt an Dir, neue wirksame Wege aufzuzeigen.


Strategische Kühnheit

Es bedarf einer gewissen Risikobereitschaft, neue Wege ohne Zögern einzuschlagen. Exzellente Leader behalten dabei stets im Blick, wann dies klug und angebracht ist. Wichtig sind hier ein beständiges Abwägen und Kalkulieren. Berücksichtigst Du dies, bist Du in der Lage, adäquat auf schwierige Situationen zu reagieren und sogar proaktiv zu agieren. In der digitalen Zeit finden Veränderungen deutlich schneller statt. Temporäre Krisen und Trends können den Wandel sogar noch verstärken. Hier ist ein kühner Führungsstil, der die Mitstreiter immer im Blick behält und ebenfalls zur Kühnheit befähigt, Teil Deines Erfolgs. Als mutiger Anführer förderst und forderst Du eine Kultur, die mit Klarheit und Konsequenz die gesetzten Ziele erreicht. Du machst Kühnheit zum Bestandteil der Kultur.


Strategisches Teamspiel

In jedem Führungskontext gilt die Weisheit: Die Mitarbeiter sind nur so gut wie ihr Leader. Genauso wie jede Organisation langfristig genau die Anführer bekommt, die sie „verdient“. Behalte deshalb immer Dein Team und auch den Führungsnachwuchs bzw. die aktuellen Führungskräfte im Blick. Informiere Deine Crew und arbeite transparent und gewinnend mit Teams, Partnern und Kunden zusammen. Zugleich ist ein kühner Anführer in der Lage, die Talente unter seinen Mitstreitern in diesem Sinne zu erkennen und diese zu fördern. Ein wirksamer Leader hat keine Angst vor dem Erfolg anderer, sondern weiß deren Qualitäten zu schätzen, zu aktivieren und für die gemeinsame Sache zu nutzen. Das stärkt den Zusammenhalt im Team und auch im Kundenkreis sowie die Leistung jedes Einzelnen und damit den Gesamterfolg


Strategisches Unternehmertum

Frage Dich beständig, was Du Dir für Dein Unternehmen wünschst und welche Erfolge Du anstrebst. Denke und handle dabei „unternehmerisch“, also mit klarer Vision, strategischen Zielen, Fokus auf Schlüsselresultaten und der ausgewogenen Messbarkeit weniger, einschlägiger Indikatoren (KPIs). Als kühner Anführer hast Du dabei immer Deine Firma, die beteiligten Mitarbeiter, Partner und Kunden sowie natürlich auch Dich selbst im Blick und agierst im besten gemeinsamen Interesse. Darüber hinaus solltest Du Dir die Frage stellen, wie Du Dich als Leader positionieren möchtest.


Kühne Führungskräfte orientieren sich längst nicht mehr ausschließlich am Gewinn und Umsatz. Heutzutage stehen viele weitere „Werte“ im Fokus wirksamer Führung mit ganzheitlichem Blick auf Wertschöpfung und Wertsteigerung. Beispiel: Welchen Nutzen und Mehrwert soll Dein Unternehmen für die Kunden, die Mitarbeiter, Lieferanten, Partner und die Gesellschaft haben? Insgesamt ermöglicht dieser Weitblick noch mehr Nutzen und Mehrwert, da sich viele der Wertfaktoren und auch der Anspruchsgruppen wechselseitig verstärken.


Vertiefe mit uns die kühne und besonders wirksame Führung

Du möchtest erfahren, wie Du die genannten Aspekte für Dich, Dein Team und Dein Unternehmen optimal umsetzen kannst? Bei uns findest Du dazu alles, was Du für beste praktische und strategische Wirkung benötigst. Wir bieten Dir exzellentes (virtuelles) Mentoring und Sparring für kühne und besonders wirksame Anführer sowie diejenigen, die es werden wollen. Außerdem haben wir Trainingsprogramme mit nachhaltiger Wirkung für Teams und Führungskräfte sowie starke Keynote-Reden mit Impulsen zum Aufbau von Führungs- und Veränderungskraft in dynamischen Zeiten im Portfolio. Sende uns gerne ein Signal, und wir vereinbaren ein Erstgespräch, in dem Du bereits erste umsetzbare Anregungen gewinnst.

23 Ansichten

© 2007-2021 Florian T. Hochenrieder Consulting | Gewinne Kraft und Klarheit für Deine Sache durch kühne und wirksame Führung. 

Branded by Pixhance